Gebackener Honig-Rosenkohl an Mandelschaum

aimg_7501

Unser Weihnachtsmenü ist immer etwas ganz besonderes. Das Familienoberhaupt hat es geschafft ein kleines Rudel Gourmets heranzuzüchten und es wäre ja schade diesen Umstand an dem Tag im Jahr, an dem wir mal alle zusammen sind, ungenutzt vorbeiziehen zu lassen. Also haben wir zu Hut und Zettelchen gegriffen und jedem einen Gang zu gelost.
Die Idee ist nicht ganz neu. Letztes Jahr haben wir so auch schon einen großartigen Feinschmecker-Weihnachtsabend zusammengebastelt. Zu dem Zeitpunkt war ich war ich für das Amuse-Gueule zuständig und es gab Apfel-Flammkuchen mit Kürbiskernpesto. Dieses Jahr sollte es dann die warme Vorspeise, also der 2. Gang werden.
Ich habe ein wenig hinundher überlegt, was sich da wohl am besten eignen würde. Vielleicht ein Risotto oder einen Pastagang. Ich bin allerdings schnell zu der Erkenntnis gekommen, dass es ja schon einen Grund hat, warum Suppen einen so festen Platz in den klassischen Menüs haben. Also Suppe!
Ja, gut, mal eben eine Suppe kochen, die dem Festatgsmenü würdig ist, ha, easy 😀 Tatsächlich habe ich im Dezember sehr viele Suppen gekocht, darunter Pastinakensuppe mit Kurkuma, feine Bohnencremsuppe und Miesmuschelsuppe, bis endlich eine dabei war, die meine Vorstellungen einigermaßen befriedigt hat.

Das Rezept für die Mandelschaumsuppe habe ich hier gefunden. 

Ich muss gestehen, dass ich an die feine Konsistenz, die das Schaumsüppchen im Originalrezept zu haben scheint, nicht herangekommen bin, obwohl ich die Flüssigkeitsmenge deutlich erhöht habe. Darum ist es bei mir auch weniger eine Suppe als eine Art Mandelschaumcreme, die von der Konsistenz eher an Café Crema erinnert. Was aber alles andere als schlecht, sondern im Gegenteil, beim Essen ziemlich cool, weil ungewohnt ist. Außerdem ist es erstaunlich wie deftig die Mandelschaumsuppe doch ist. Natürlich tut der Rosenkohl sein übriges, aber durch die gerösteten Mandeln und den kräftigen Gemüsefond schmecktes fast ein wenig wie eine Bratensoße. Nur eben nussiger. Ich muss sagen, ich bin mit der Wahl dieser Vorspeise ausgesprochen zufrieden… und die restlichen kleinen Feinschmecker waren es auch 😀

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s