Babyparty & Buttercreme

Tante. Zack. Da war das Wort.
Vor 6 Wochen bin ich das erste Mal Tante geworden.. Von allen Seiten erhält man Glückwünsche (und, auch wenn es schmeichelt, sein wir mal ehrlich, ich habe nun wirklich nicht dazu beigetragen 😀 ) und die Anzahl der Fotos die täglich hin und her versendet wurden erreichte Rekordniveau..
Fast noch stolzer als die frischgebackene Mutter ist die frischgebackene Oma,
und so wurde dann von ihr auch erstmal eine Art „Babyparty“ veranstaltet.
Diese findet (soweit ich weiß) ja eigentlich immer vor der Geburt statt, aber aufgrund ungünstiger Verhältnisse von Zeit, Örtlichkeit und Motivation meiner Schwester
/aka Neu-Mami wurde diese Feier dann auf nach der Geburt verschoben.
Vor 2 Wochen war es dann soweit, das kleine Würmchen durfte endlich seine dazu gewonnene Familie kennen lernen, wurde herumgereicht, begleitet von ganz vielen „aaaaaww“s und „ooooooh“s und tat das, was einem in so einer Situation wohl am Besten erscheint: schlafen.
Wahnsinn, so ein entspanntes Baby habe ich selten erlebt, als hätte es sowas schon ewig und 3 Tage mitgemacht.
Aber nun zum eigentlichen Beitragsthema: ein passender Kuchen musste her!
Zu so einer Gelegenheit durfte es natürlich nicht irgendein Kuchen sein..
und so suchte ich tagelang nach dem perfekten Rezept für:
Eine Buttercremetorte.
Manch einer wird denken „hm. joa. Buttercreme, ist schon lecker, aber soo besonders, naja..“, aaaber die gute alte Buttercremetorte hat eine sehr lange Tradition in meiner Familie. Früher hat mein Opa zu jedem besonderen Anlass eine wunderschöne und absolut leckere Buttercremetorte gebacken, sei es nun zu Geburtstag, Kommunion oder Taufe gewesen. Diese Tradition wollte ich nun zumindest ehren, denn er hätte zu diesem Anlass mindestens eine weitere Torte gebacken, so viel steht fest.
Und so habe ich versucht so gut es ging das Original-rezept nachzustellen.
Optisch war mir klar: kein rosa.
Es ist zwar ein Mädchen geworden, aber meine Schwester war noch nie ein Rosa-Pink-Glitzer-Mädchenkram-Fan, und nur weils ne Tochter ist, muss ja nicht gleich die ganze Ausstattung nach rosa Einhörnern schreien ;D
Aber finde mal einer eine hübsche Idee für Babykuchen die nicht gerade vor pinkem Zuckerguss triefen.. so habe ich dann eine Babybody-Torte gefunden, die zwar rosa eingefärbt war, aber gott sei dank lässt sich Marzipan ja nach allen Regeln der Kunst einfärben.
Also, Lieblingsfarbe grün gewählt und losgelegt:
Babybodyform aus Papier zurechtschnipseln, einen Wienerboden in einer großen, rechteckigen Form ausbacken und nach dem Erkalten mithilfe der Schablone in Form schneiden. Da ich die Torte noch gefüllt habe, wurde der Boden erst durchgeschnitten als der Body ausgeschnitten war, war letztendes einfacher.
Dann wurde sie mit Kirschmarmelade und einer dicken Schicht Buttercreme bestrichen, Deckel drauf, und dann von außen und rundherum noch einmal schön
Buttercreme aufgetragen.
Nun kam der schwierigste Teil: Die Marzipandecke.. Nach einigen Versuchen die kläglich scheiterten hatte ich es endlich geschafft mit Hilfe von mehreren Küchenhelfern die Marzipandecke einigermaßen erträglich auf dem Kuchen zu verfrachten.
Nach Glätten & in Form bringen wurden dann noch ein paar Details hinzugefügt wie Nähte, Knöpfe und ein Schnuller (der erstaunlich einfach herzustellen war! Anleitung hier: ) und voilà, die Torte stand!
Der Kuchen war dann auch ratzfatz weggeputzt, meine Familie fand ihn sehr lecker, allerdings schmeckte er (leider und natürlich) nicht so wie die gute alte Buttercremetorte von meinem Opa. Aber das würde ich auch niemals schaffen 🙂
Hier nun das Ergebnis:

Buttercreme

Buttercreme_1

Advertisements

2 Gedanken zu “Babyparty & Buttercreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s