Zitronen-Quark-Donuts aus dem Ofen

Da denkt man sich, och dieses mal nehm ich mal nicht die Kamera mit, die ist nur schwer und im Weg und dann backt man doch irgendwas tolles. Donuts aus dem Ofen in diesem Fall. Tja und dann macht man halt eben schnell ein paar Handybilder und hat ganz aus Versehn ein neues absolutes Lieblingsbild. Es nervt mich immer, dass Foodfotos immer so glattgestriegelt aussehen und in unserem Fall meistens auch noch amateur- und krampfhaft glattgestriegelt, da ist es eine echte Wohltat mal ein spontanes, unsauberes und trotzdem zufällig gut konstruiertes Bild zu sehen.

Wie auch immer, hier das Rezept:

IMAG1648a

Für dieses Rezept braucht man ein Donutform-Blech!

200g Mehl

100g Magerquark

80g Zucker

1 Pck. Vanille Zucker,

Abrieb und Saft einer Zitrone

4 EL Öl

200ml Milch

1 Priese Salz

1/2 Pck. Backpulver

Alle Zutaten bis auf das Mehl in einer Rührschüssel vermengen. Das Mehl und das Backpulver mischen und unter die Masse heben. Im ursprünglichen Rezept kommt ein ganzes Päckchen Backpulver in den Teig und wer mag, kann natürlich auch so viel hineintun, dann aber die gefetteten Donutformen höchstens bis zur Hälfte füllen, sonst schließen sich die Donuts über dem Loch. Bei der halben Menge kann man die Formen getrost zu 3/4 voll machen.

Die Donuts dann bei 200°C Ober-/Unterhitze 10-15 Min backen bis sie den gewünschten Bräunungsgrad haben. Nach dem Abkühlen haben sie bei mir noch einen Zuckerguss und bunte Streusel bekommen.

Und wer sich jetzt fragt, wo die dunklen Donuts herkommen; Das Rezept dazu gibt es hier

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zitronen-Quark-Donuts aus dem Ofen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s