Johannisbeertörtchen

Es ist mal wieder Sonntag und man hat nix zu tun.
Was gibt es da besseres als zu backen und die Liebsten um ein bisschen Hüftgold zu bereichern?
Im Kühlschrank fanden sich, nachdem die Blaubeervorräte verbraten waren,
noch jede Menge Johannisbeeren die wie dafür gemacht waren den Ofen mal wieder anzuschmeißen
und einen leckeren Kuchen daraus zu zaubern.
Das Rezept war eigentlich für einen Blechkuchen vorgesehen,
aber nachdem ich meine Backformbestände durchforstet hatte,
stieß ich auf eine nigelnagelneue Törtchenbackform, die ich vor einiger Zeit von meinen Eltern geschenkt bekommen habe.
In der Mitte der Formen befinden sich kleine Erhebungen, sodass sich die Törtchen nach dem backen
mit allem möglichen füllen lassen.
Das Zubereiten und backen war schnell erledigt, und probiert wurde schon bevor das erste Törtchen richtig abgekühlt war.
Und, was soll man sagen, himmlisch! 🙂
Sie sind schön fluffig, was vermutlich mit dem Sprudel zusammenhängt,
und die Süße des Törtchens ergänzt sich super mit der Säure der Johannisbeeren!
Gefüllt habe ich sie mit Sahne, die ich mit ein bisschen Vanillezucker aufgeschlagen hatte.
Das Rezept findet sich übrigens hier: http://fightoff-yourdemons.blogspot.de/2013/07/red-currant-sheet-cake.html
Aber nun gehts erstmal ab auf die Couch mit Törtchen und Wall-E auf Disneychannel!
Einen schönen Sonntag euch allen! ^.^

Johannisbeertörtchen1

Johannisbeertörtchen2

Johannisbeertörtchen3

Johannisbeertörtchen4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s