Burgerliebe und Süßkartoffelpommes

Gestern gabs mal wieder einen unserer Favoriten: Burger!
Sonst verwenden wir Toastbrötchen als Gluten-Ummantelung, da die klassischen Burgerbrötchen leider immer irgendwann in sich zusammenfallen und zermanschen
und man den Burger eher runterschlingt als genießt um die größtmögliche Sauerei zu verhindern.
Aber diesmal hatte ich nochmal genug Lust, Zeit und Würfelhefe um selber ein paar Brötchen zu backen.
Hierfür habe ich das Rezept für die Brötchensonne vom Tag 9 3/4
(Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/532251150093015/Broetchensonne-mit-ca-50-Broetchen.html)
abgewandelt und zu einfachen Brötchen verarbeitet. (Falls man keine Gäste mehr erwartet und die Möglichkeit hat sollte man das Rezept besser halbieren!)
Auf den Burger selbst kam dann alles was uns lieb ist:
Ketchup, Sandwichsauce, Tomaten, Salat, Gurken, Bacon❤, und natürlich fast das wichtigste: der Burger selber,
mit Käse überbacken und mit Röstzwiebeln garniert.
Mag für den ein oder anderen nach zu viel Schnickschnack klingen, für uns war er genau richtig!
Als Beilage hatten wir Süßkartoffelpommes/fritten/pommes frites auserkoren.
Die Süßkartoffelpommes sollten bestenfalls knusprig werden, weswegen ich dieses Rezept hier ausprobiert habe:
http://maedchenmitherz.de/2014/07/23/mittwochsrezept-wirklich-knusprige-suskartoffelpommes/
(das „wirklich knusprig“ im Namen hat mich überzeugt 😉 )
Und hier nun das Ergebnis:

Brötchen1und2

Burgerliebe

Burgerliebe und Süßkartoffelpommes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s