Lebkuchenhäuschen

Und auch diese Häuschen kommen ja eigentlich schon etwas verspätet
da Weihnachten und das letzte Jahr bereits hinter uns liegen,
allerdings passen Lebkuchenhäuschen grundsätzlich in die Winterzeit und die ist ja erst noch im kommen.
Ich habe zwei verschiedene Rezepte benutzt, die ersten Häuschen sind mit Hirschhornsalz und Pottasche entstanden, die zweiten mit Natron weil ich kurz vor Weihnachten nicht mehr an die fehlenden Gewürze gekommen bin.
Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich mich für die erste Variante entscheiden, auch wenn der durch Hirschhornsalz und Pottasche entstehende Geruch wirklich nicht so prickelnd ist. Schmecken tut man dies letztendes absolut nicht.
Beide Teige ließen sich super zu Häuschen verarbeiten, der erste war allerdings etwas lockerer und weicher. Der Teig mit Natron war eher für gute Zähne,
aber nicht weniger lecker 😉
Und hübsch anzusehen sind sie allemal! 🙂

Häuschen (Teig) Nummer 1:
Advent

Häuschen (Teig) Nummer 2:
Lebkuchenhäuschen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s